Verkaufsseite 1

Meine e-mail Adresse 

(muss aus Sicherheitsgründen abgetippt werden, anklicken funktioniert nicht...)


Zum Flohmarkt (separate Seite)
: Dort finden Sie Occasionskäfige, div. Tierzubehör und Stricksachen (Socken und Babykleider).


Zwergkaninchen 

Männchen oder Weibchen?

Am idealsten ist ein kastriertes Männchen mit einem oder mehreren Weibchen. Reine Weibchengruppen bewähren sich in der Regel nicht.
Möglich ist auch eine Gruppe mit kastrierten Böcken (die vor Erreichen der Geschlechtsreife operiert werden sollten, 
je nach Tierarzt schon ab zwei, meist mit vier bis fünf Monaten).
Bei grösseren Gruppen ist häufig auch eine Kombination mit mehreren Weibchen und mehreren Kastraten möglich. 
Unkastrierte Böcke vertragen sich in den meisten Fällen nicht.

Kaninchen sind nicht ganz einfach zu vergesellschaften, da sie ihr Territorium gegen Eindringlinge verteidigen wollen.
Wenn Sie Hilfe brauchen beim Zusammensetzen, z.B. weil Ihr Kaninchen den Partner verloren hat, beraten wir Sie gerne!

Preise:

Unsere jungen Kaninchen kosten zwischen 50 und 60 Fr., je nach Rasse und Geschlecht.
Neu können wir die Kaninchenböcke auch frühkastriert anbieten, dann kosten sie 100 Fr.
 

 

Abgabetiere:
Vermittlungstiere:

Übernahmetier: Angorawidder weiss mit blauen Augen
Männchen, werden demnächst kastriert

Es hat eines, das einzeln zu vorhandenem Kaninchen umziehen möchte.
Die andern beiden ziehen gern gemeinsam aus.

 
Meerschweinchen

Männchen oder Weibchen?

Da meist mehr Männchen als Weibchen geboren werden, sind in der Regel auch mehr Männchen abzugeben. 
Auch sie hätten gern ein gutes Zuhause.
Deshalb werden bei uns die Böckli, sofern sie nicht von jemandem zur Zucht reserviert werden, im Alter von vier bis sechs Wochen kastriert (zwischen 250 und 300 g).
So eignen sie sich auch gut für Gruppenhaltung, und sind häufig sogar ruhiger und zahmer als Weibchen. 

In der Regel gebe ich Weibchen nur zusammen mit einem Männchen ab.
Auch bei den Meerschweinchen ist eine Gruppenhaltung mit mehreren Kastraten möglich!

Weibchen unter 4 Monaten werden nicht mit oder zu unkastrierten Böcken abgegeben!

Reservationen sind möglich, die Tiere müssen aber zum angegeben Abgabetermin abgeholt werden.

 

Preise:

Kastrierte Männchen: 50 Fr.
Mehrere kastrierte Männchen (Bockgruppen), je 40 Fr.
Unkastrierte Männchen: 30 Fr.

Weibchen 60 Fr. 
Weibchen ohne Böckchen werden nur in Ausnahmefällen abgegeben und kosten dann 70 Fr.

Satintiere kosten in der Regel 10 Fr. mehr.

Für Californias gelten besondere Preise (80 bis 100 Fr.)
 

Leihmeerschweinchen:
Bei uns gibt es auch Leihmeerschweinchen, wenn wir Tiere haben, die uns dafür geeignet erscheinen.
Aufgrund der riesigen Nachfrage und der grossen Zahl der Tiere, die schon auswärts sind 
und wieder zurück kommen werden, sind aber nicht immer solche Tiere abzugeben!

 

Abgabetiere:

Rosetten weiss California schwarz
geb. 27. Februar 2017, abzugeben ab sofort

Spätkastrat

Strubeli creme
eineinhalb Jahre alt rsp. 9 Monate alt (Tochter, Bild und ihre Mutter)

Weibchen

Rosetten solidsilberagouti mit weiss (Vater magpie)
geb. 17. Juni 2017, abzugeben ab sofort

Weibchen

Rosetten buff und creme, ev. California
geb. 22. Juni 2017, abzugeben ab sofort

Weibchen buff hell, färbt vermutlich schwarz

es hat noch einen ähnlichen Wurf, der am 6. August geboren ist und Ende Sept. abzugeben wäre.

Glatthaar rot, ev. Califoria
geb. 9. Juni 2017, abzugeben ab sofort

Weibchen

Glatthaar creme, buff und weiss, z.T.Satin oder Satinträger
geb. 31. Juli  und 2. August 2017, abzugeben ab Mitte September

Weibchen
Männchen kastriert

Rosetten bunt
geb. 2. August 2017, abzugeben ab sofort

Weibchen dreifarbig
Weibchen rot-weiss

Glatthaar mix California weiss schwarz
geb. 7. August, abzugeben ab sofort

Männchen kastriert


Strubeli gold mit roten Augen, Satin
geb. 13. Juli, abzugeben ab sofort

Männchen kastriert
Vermittlungstiere:
Notfalltier: Kastrat kurzhaar schwarz-buff
Alter unbekannt, abzugeben ab sofort
Notfalltiere: Männchen halblanghaarig oder langhaarig
Wurden am 22.9.kastriert, zu Weibchen erst ab Mitte Oktober
Könnten auch als Gruppe ausziehen, da sie sich vertragen

Männchen creme-weiss-schwarz
2 Männchen schwarz-weiss mit wenig agouti

 

reservierte Tiere:
 

 

 

andere Tiere
Futter

Wir verkaufen Meerschweinchen und Kaninchenpellets der Firma Provimi/Kliba/Nafag.

Meerschweinchenpellets (Haltungs- oder Zuchtfutter)
Offen: 3 Fr./ kg
Originalsack (15 kg): 35 Fr.

Auf Anfrage verkaufen wir auch Kleinmengen von flockiertem weissem Hafer und Heucobs (grosse Press-Heuwürfel)



Käfige und diverses Zubehör findet man im Flohmarkt

Tipps zur Haltung:

Sowohl Zwergkaninchen wie Meerschweinchen sind Rudeltiere und dürfen nicht einzeln gehalten werden!!


ZWERGKANINCHEN
Im Idealfall setzt man ein Weibchen mit einem Männchen zusammen und lässt das Böckchen vor Erreichen der Geschlechtsreife kastrieren.
(Kaninchen können wir in der Regel nicht kastriert verkaufen - die meisten Tierärzte kastrieren sie erst mit ca. 4 Monaten)
Zwei Weibchen sind nicht empfehlenswert - sie werden regelmässig rammlig und sind dann nervös und aggressiv - teilweise auch gegen die Menschen.
Zwei Männchen kann man in der Regel zusammen halten, wenn man sie vor Erreichen der Geschlechtsreife kastriert.
Man kann natürlich auch Gruppen bilden, die aus mehr als zwei Tieren bestehen. Da empfiehlt sich ein Bock mit mehreren Weibchen.
Tiere, die zusammen leben, soll man möglichst nie mehr trennen!


MEERSCHWEINCHEN
Auch hier ist die ideale harmonischste Kombination ein Männchen mit einem (oder mehreren) Weibchen.
Diese Gruppe ist ruhiger und ausgeglichener als eine, die nur aus Weibchen besteht (und auch natürlicher).
Wir verkaufen auch am liebsten ein Weibchen mit einem kastrierten Männchen, da es uns hilft, auch die Männchen gut zu platzieren. Es kommen mindestens so viele Männchen zur Welt wie Weibchen. Und auch sie müssen untergebracht werden! (Bei uns werden keine Tiere wegen ihres "falschen" Geschlechts getötet!)

Entgegen landläufiger Meinung kann man auch reine Männchengruppen halten.
Böcke sind auch häufig ruhiger und zahmer als Weibchen.
Und mehr stinken tun sie auch nicht, wenn sie unter sich sind!

Ein paar Tipps zur Bockhaltung:
Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, nehmen Sie frühkastrierte Männchen. (Die werden im Alter von 4 bis 6 Wochen, vor Erreichen der Geschlechtreife kastriert.)
Mit denen gibt es in der Regel nicht mehr Probleme als mit Weibchen. (Auch in Weibchengruppen kann man Zänkereien beobachten, und wehe man setzt ein neues in eine bestehende Gruppe....)
Eine gerade Anzahl Tiere ist besser als ein ungerade.

Sogar unkastrierte Böcke können zu zweit oder im Rudel friedlich zusammenleben, wenn man ein paar Regeln beachtet.
Entweder man kauft ganz junge, 4 bis 8 Wochen alte (müssen nicht Wurfgeschwister sein), oder man setzt einen nestjungen zu einem alten Bock. Man kann später auch weitere ganz kleine dazusetzen. 
Gut ist, wenn die Jungböcke bei einem erwachsenen Bock gesessen sind und Rangordnungsverhalten lernen konnten.
Sie sollen sich an einem neutralen Ort kennen lernen. Von da an darf man sie nie mehr trennen. Sie gehen sogar gemeinsam zum Tierarzt, auch wenn nur einer krank ist. Weibchendüfte sind für sie tabu!!
Unkastrierte Böcke brauchen ein grösseres Territorium, und es muss für jeden einen guten Unterschlupf und ein eigenes Futtertöpfchen haben.
Dass man jedem ein eigenes Gemüsestück gibt, versteht sich von selbst.

Es gibt leider Böcke, die sich mit Erreichen der Geschlechtsreife plötzlich nicht mehr verstehen, so dass man sie trennen muss, weil die Verletzungen zu gefährlich wären.
Die meisten Auseinandersetzungen sind jedoch harmlos, da nur die Rangordnung  getestet wird.
Das braucht ein bisschen Nerven beim Zuschauen. Aber solange sich die Tiere nicht beissen, soll man nicht eingreifen.
Denn, einmal getrennt, kann man sie nie mehr zusammensetzen - da nützt dann auch die Kastration nichts.

Decken von Meerschweinchen
Immer wieder werde ich angefragt, ob man ein Meerschweinchenweibchen zum Decken bringen kann.
Aus Quarantänegründen kann ich fremde Meerschweinchen nicht mit meinen Zucht-Böcken zusammen setzen. 
Zu gross ist die Gefahr, Krankheiten einzuschleppen.
Manchmal hat es aber einen "arbeitslosen" Bock, den ich selber nicht mehr zur Zucht einsetze, und der dann, bevor er kastriert wird, fremden Weibchenbesuch empfangen darf.
Zugelassen werden nur Weibchen in zuchtfähigem Alter (6 bis 9 Monate alt), wenn sie vorher schon einen Wurf hatten bis 2-jährig.
Weibchen, die mir nicht gesund oder zur Zucht geeignet erscheinen, können ohne weitere Begründung abgewiesen werden.
Ich übernehme keine Verantwortung fürs Gelingen und keine Deckgarantie.
Jungtiere werden nur in Ausnahmefällen und nach vorheriger Absprache zu besonderen Bedingungen von mir zur Vermittlung übernommen.
Kosten für 3 Wochen Deckferien betragen 60 Fr.

Ferien für Meerschweinchen
Wenn wir Platz haben, nehmen wir auch Ferientiere auf.
Freie Termine und Preise auf Anfrage.




Suchen Sie etwas Bestimmtes?
Vielleicht habe ich auch Ihr Wunschtier demnächst, oder weiss, wer solche züchtet.

Priska Küng
Tel 044 / 977 12 73




 

Home / Unterkunft / Diverses / Tiere / Links / Infos / Webcam